KE_KV_Visuals_Angebot

„Internationalität bedeutet, nicht nur über Grenzen hinweg zu arbeiten, sondern auch über den Tellerrand zu schauen.“

Dr. Josef Parzinger, Associate

Kirkland & Ellis wurde 1909 in Chicago gegründet.

Die Kanzlei vereint das Beste aus zwei Welten: Auf der einen Seite eine der weltweit führenden Wirtschaftskanzleien mit 13 Standorten in Nordamerika, Asien und Europa und über 1.900 Anwältinnen und Anwälten weltweit.

Auf der anderen Seite die hochspezialisierte Sozietät in München für die Bereiche Corporate, M&A, Private Equity, Capital Markets, Restructuring, Finance und Tax mit komplexen, grenzübergreifenden Projekten für große internationale Mandanten wie Private Equity Firmen, Portfoliogesellschaften und weltweit agierende Unternehmen und Konzerne.

halle

Die Herangehensweise von Kirkland & Ellis ist äußerst fokussiert: nah am Mandanten sein und tief in der Materie. Das zeichnet die Kanzlei weltweit aus.
Denn um nationale und internationale Mandanten zu komplexen und grenzüberschreitenden Rechtsfragen erfolgreich und effizient beraten zu können, muss man Part of the Business sein. Und nicht nur Business-Partner.
Es erfordert brillante juristische Qualifikationen und ein tiefgehendes Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge, um das Vertrauen anspruchsvoller Mandanten zunächst gewinnen und dann auch halten zu können.

„Als Associate ist man sehr nah dran am Geschehen. Das heißt auch: mehr anspruchsvolle Aufgaben für Jüngere und von Anfang an mehr Verantwortung.“

Dr. Alexander M. H. Längsfeld, Associate

UNSERE CASE STUDIES

HYPO ALPE ADRIA Eine der größten Restrukturierungen in Europa in den letzten Jahren

Kirkland & Ellis vertrat eine Ad-hoc-Gruppe aus elf europäischen Banken und internationalen Fonds im Kontext der Restrukturierung der HETA Asset Resolution (vormals Hypo Alpe Adria). Für diese größte organisierte Gläubigergruppe stand einiges auf dem Spiel: die Wahrung von Interessen aus Anleihen, die im Gesamtvolumen von über EUR 11 Mrd. ausgegeben und durch das Bundesland Kärnten garantiert worden waren. Die Verhandlungen mit der österreichischen Bundesregierung und dem Bundesland Kärnten dauerten über eineinhalb Jahre und tangierten mit Blick auf die Gläubigerposition eine breite Palette von Rechtsfragen. Betroffen waren das internationale Insolvenzrecht, das Zivilprozessrecht und IPR, das Europarecht und das EU-Regime zur Bankenabwicklung. Ein hochkomplexes Mandat, bei dem auch der Ausgleich zwischen divergierenden Interessen erforderlich war und das gleichzeitig zum Präzedenzfall der EU-Richtlinie zur Sanierung und Abwicklung von Finanzinstituten und ihrer nationalen Umsetzung wurde. Dieser Erfolg wurde auch in der Fachpresse honoriert: Kirkland & Ellis hat, zusammen mit den anderen beteiligten Kanzleien, für dieses Mandat bei den IFLR European Awards die Auszeichnung „Restructuring Deal of the Year 2017“ gewonnen.

Headquarters of the Hypo Alpe Adria Bank, Klagenfurt, Carinthia, Austria

„Hier war alles dabei: komplexe Rechtslage, für alle Beteiligten erhebliche Beträge, ein Mandat im öffentlichen Fokus und Verhandlungen über die Marathon-Distanz. Aber es sind die größten Herausforderungen, auf die man mit dem meisten Stolz zurückblickt.”

Dr. Wolfram Prusko, Partner Restructuring

MSXI Globaler Private Equity Deal in der Automobilbranche

Kirkland & Ellis beriet den Private Equity Investor Bain Capital beim Erwerb von MXS International (MSXI). Eine komplexe Herausforderung, denn die über 6000 Experten von MSXI sind in mehr als 80 Ländern tätig, vorwiegend im Business Process Outsourcing in der Automobilindustrie. Entsprechend grenzübergreifend war auch die Beratung durch Kirkland & Ellis: Beteiligt waren die Büros in München, London und den USA sowie Partnerkanzleien in acht verschiedenen Ländern. Das Projekt umfasste den gesamten rechtlichen Teil des Erwerbs – von der Due Dilligence über die vertragliche Dokumentation der Transaktion bis zum Aufsetzen der Erwerbsstruktur. Nach erfolgreich abgeschlossener Transaktion möchte MSXI nun mit Unterstützung von Bain Capital seinen eindrucksvollen Wachstumskurs fortsetzen und sich so als profitables Investment erweisen.

41101981 - brand new cars for sale in dealer showroom. car business.

„Global denken und im Team gemeinsam weltweit handeln – eine Methode, die sich auch hier wieder als Schlüssel zum Erfolg erwiesen hat.”

Dr. Jörg Kirchner, Partner Private Equity/M&A

UNSERE PRO-BONO-MANDATE

Die Arbeit unserer Anwälte ist nie umsonst – aber manchmal glücklicherweise kostenlos. Gerade gemeinnützige Institutionen benötigen oft dringend juristische Beratung, verfügen aber nicht immer über die dafür erforderlichen Geldmittel.

Gut, dass Pro-Bono-Arbeit Teil der Grundwerte von Kirkland & Ellis ist: 82% unserer weltweit über 1.900 Anwälte engagieren sich auf diese Art. In unserem Münchner Büro waren es 2016 im Schnitt 30 Stunden pro Anwalt. Weil wir von den Zielen unserer Pro-Bono-Mandanten überzeugt sind. Und weil wir auf sämtlichen Senioritätsebenen finden, dass dieses gesellschaftliche Engagement unsere anwaltliche Tätigkeit bereichert. Natürlich stellen wir hier die gleichen hohen Qualitätsanforderungen, die bei unserer Arbeit immer gelten. Besonders aktiv sind wir in den Bereichen Flüchtlingshilfe, Sport & Kultur und humanitäre Förderung.

fokusonchange
righttoplay1

Right to Play

Right To Play ist eine Entwicklungshilfeorganisation, die mit Spiel- und Sportprogrammen benachteiligte Kinder in den Bereichen Bildung, Gesundheit, friedliches Zusammenleben, Geschlechtergerechtigkeit und Kinderschutz fördert. Kirkland & Ellis unterstützt Right to Play bei allen rechtlichen Fragen im Zusammenhang mit ihrer deutschen Organisation. Darüber hinaus bringen wir unser Know-how im Business Development bei diversen Aktionen mit ein und sind im deutschen Beirat vertreten.

capoeira

Capoeira4Refugees Förderverein Deutschland e.V.

Capoeira4Refugees ist eine englische Charity, die in Flüchtlings- und Krisengebieten die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen durch Trainings- und Ausbildungsangebote in der afro-brasilianischen Sport- und Kunstform „Capoeira“ fördert.

Der unter Beratung von Kirkland & Ellis gegründete Capoeira4Refugees Förderverein Deutschland e.V. ermöglicht es, dass auch in Deutschland steuerbegünstigt Spenden zur Unterstützung dieser Projekte geworben werden können.

staywithfriends

Start with a Friend e.V.

Möglichst gut in der Gesellschaft ankommen und das Leben in Deutschland aktiv gestalten – der bundesweit tätige Verein Start with a Friend e.V. hilft Refugees dabei. Das Social-Franchise-Netzwerk bringt geflüchtete Menschen und „Locals“ zusammen, um einen Schritt weiter zu gehen: von der Willkommens- zur Ankommenskultur.

Kirkland & Ellis beriet Start with a Friend dabei, in weiteren Städten Standorte zu gründen und aufzubauen.

KE_Map11